Meine Challenges für 2017

Ich liebe es, meine Komfortzone regelmäßig zu erweitern und über vermeintliche Grenzen hinauszuwachsen. Dafür sind Challenges ideal. Deshalb habe ich mir für das kommende Jahr überlegt, jeden Monat eine Challenge anzugehen, die mich in ganz unterschiedlichen Lebensbereichen aus meiner Komfortzone heraus lockt.

Es sich möglichst komfortabel und bequem einzurichten, ist die sicherste Art, in so gut wie jedem Lebensbereich zu stagnieren. Dadurch bringen wir uns um unser Potential, menschlich zu wachsen. Wenn wir nicht wachsen, sterben wir innerlich. Ich bin überzeugt: Wir alle müssen uns in der einen oder anderen Art weiterentwickeln, sonst verliert das Leben seinen Reiz, seine Glanz und seine Magie.

Wenn wir nicht regelmäßig unsere Komfortzone verlassen bzw. erweitern, können wir nicht wissen, wozu wir tatsächlich fähig sind und wer wir eigentlich sind. Wo wirst du in zehn Jahren sein, wenn du nicht regelmäßig deine Grenzen erweiterst? Und wo könntest du sein, wenn du es tust?

Im kommenden Jahr möchte ich diesen Blog dazu nutzen, Sachen anzugehen, die ich mir schon seit Langem vornehme, aber bisher aus welchen Gründen auch immer nicht umgesetzt habe. Beispielsweise einen Monat lang nur Rohkost essen, mich intensiv meiner Yoga- und Meditationspraxis widmen oder endlich intensiv an meinem eigenen Business oder meinem Mindset arbeiten. Einfach um zu sehen, was das mit mir macht. Ich hoffe, dass mir dieser Blog die nötige Plattform und öffentliche Verbindlichkeit bietet, mein Vorhaben wirklich durchzuziehen.

Dazu habe ich mir verschiedene Challenges in unterschiedlichen Lebensbereichen überlegt. Jeden Monat werde ich eine Challenge angehen und diese dann hoffentlich 30 Tage lang durchziehen. Das soll auch meine Willenskraft und Durchhaltevermögen stärken. Denn bislang bin ich großartig darin, Dinge anzufangen, deutlich seltener bringe ich sie dann aber auch zu Ende. Hier auf dem Blog werde ich über meine Erfahrungen mit diesen Challenges berichten: Wie haben sie sich auf mein Leben und meinen Alltag ausgewirkt, was hat mir das Ganze gebracht, welche Erkenntnisse nehme ich mit und lohnt sich das überhaupt?

Im Januar geht es direkt los mit einer relativ großen Herausforderung, die ich schon seit Ewigkeiten vor mir herschiebe: Ich will mich einen Monat lang nur mit Rohkost ernähren und schauen, welchen Einfluss das auf mein Wohlbefinden, mein Energie-Level und mein äußeres Erscheinungsbild hat. Meine Erfahrungen und Erkenntnisse in dieser Zeit werde ich hier auf dem Blog teilen.

Folgende weiteren Challenges in den Kategorien Körper & Gesundheit, Social Life, Business und Spiritualität habe ich mir für das Jahr 2017 überlegt:

Körper & Gesundheit 

  • Einen Monat nur Rohkost essen
  • Einen Monat jeden Tag mindestens 10 km laufen
  • Heilfasten: Entweder 5 – 10 Tage Wasserfasten oder einen Monat lang intermittierend fasten (in einem Zeitfenster von 8 Stunden essen, 16 Stunden fasten)

Social Life 

  • Gastgeben: mind. 5 Personen aus 5 verschiedenen Ländern in einem Monat bei mir zuhause aufnehmen
  • Jeden Tag eine fremde Person ansprechen & in ein Gespräch verwickeln
  • Smile: jede Person, die mir begegnet, anlächeln
  • Jede Woche einer wichtigen Person in meinem Leben auf originelle Weise zeigen, wie viel sie mir bedeutet
  • Jeden Tag eine Person kontaktieren, zu der ich den Kontakt verloren habe oder viel zu selten Kontakt habe

Business

  • In einem Monat 100 neue Newsletter-Abonnenten gewinnen
  • In einem Monat 1.000 neue Facebook Fans
  • Einen Monat jeden Tag ein YouTube Video machen
  • Jede Woche ein Buch lesen und Rezension auf dem Blog veröffentlichen
  • Jede Woche drei neue Blog-Beiträge schreiben

Spirituelles 

  • Einen Monat jeden Tag morgens und abends eine Stunde meditieren
  • Jeden Tag 1,5 Stunden Yoga
  • Einen Monat intensiv affirmieren und visualisieren

Da es mehr als 12 sind werde ich nicht alle 2017 machen, sondern je nach Gefühl auswählen, welche Challenge für den nächsten Monat gerade die Richtige ist. Vielleicht fallen mir im Laufe des Jahres auch noch ganz andere Challenges ein, die ich gern umsetzen würde. An den konkreten Challenges kann sich daher im Laufe des Jahres noch einiges ändern. Sicher ist aber, dass ich jeden Monat eine Challenge angehen, sie hoffentlich bestehen und hier darüber berichten werde.

Hast du noch Ideen für weitere Challenges, die sich gut in einem Monat realisieren lassen? Dann lasse es mich in den Kommentaren wissen!

Newsletter und Gratis-Ebook 

Hat dir der Artikel gefallen? Dann melde dich für den Roadheart-Newsletter an und werde immer über aktuelle Beiträge informiert. Als Dankeschön erhältst du mein E-Book „Wozu bin ich hier? Die eigene Lebensaufgabe entdecken und leben“ gratis in dein Postfach.

Share This:

2 Kommentare

  1. Pingback: 30 Tage Rohkost - Wozu das Ganze? - Roadheart.com

  2. Pingback: Wie dich unterdrückte Gefühle davon abhalten, dein volles Potential zu leben - Roadheart.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*